Hereinspaziert

Der Verein wurde gegründet, um neben den kirchlichen und städtischen Einrichtungen auf dem Siegburger Brückberg noch eine weitere Möglichkeit (anerkannter Träger der freien Jugendhilfe) der Betreuung von 2–6 jährigen Kindern zu ermöglichen.


Der PänzHuus e. V. besteht aus Eltern, die ihr Kind bereits in der Einrichtung haben (sog. aktive Mitglieder), aus Eltern, die darauf warten, dass ihr Kind in das Betreuungsangebot aufgenommen wird (sog. passive Mitglieder) und sog. Fördermitgliedern, die den gemeinnützigen Verein durch ihre Mitgliedschaft unterstützen.

Lage
Das PänzHuus liegt in einem Wohngebiet von Ein- und Mehrfamilienhäusern, die meisten Straßen verfügen über eine 30er Zone. Im näheren Umfeld des PänzHuus gibt es kaum Durchgangsverkehr, daher ist die Verkehrssituation sehr ruhig.
In unmittelbarerer Nähe befinden sich Grün- und Sportanlagen sowie zwei Schulen, die Adolf-Kolping-Grundschule, deren Turnhalle vom PänzHuus mitgenutzt wird und die Sprachheilschule. Dann gibt es noch einen Sprachheilkindergarten, die Kindertagesstätte "kinderreich" und die evangelische Kindertagesstätte "Arche Noah" in der näheren Umgebung. Mit den letzteren beiden bildet das PänzHuus das "Familienzentrum Brückberg" (www.fz-brueckberg.de)

Was ist das PänzHuus?
Im Montessori-PänzHuus werden 42 Kinder im Alter von 2–6 Jahren in zwei Gruppen betreut. Davon stehen 32 Plätze für die Ganztagsbetreuung zur Verfügung (unsere Köchin kocht mit vollwertigen, biologischen und vorwiegend frischen Zutaten leckere Menus).
Hier erleben die Kinder eine haus- und familienähnliche Atmosphäre, die an ihre Erfahrungen im familiären Bereich anknüpft und sie ergänzt. Das gibt ihnen als Grundvoraussetzung Sicherheit und Vertrauen.
Den Kindern stehen in den Erzieher/innen feste Ansprechpartner/innen zur Verfügung, die sie begleiten und unterstützen.
In den offenen Gruppenräumen können die Kinder Bindungen und Freundschaften aufbauen. Durch regelmäßig stattfindende Bewegungsstunden in unserer Turnhalle, Projekte und Angebote erweitern die Kinder von klein auf ihren Horizont. Im Freispiel spielen und entdecken wir alle gemeinsam, was uns das PänzHuus zu bieten hat. Dabei lernen Kinder wie Erwachsene jeden Tag dazu. Durch die Funktionsbereiche nach Montessori und dem Entwicklungsmaterial findet jedes Kind individuell nach seinen aktuellen Bedürfnissen das passende Arbeits- und Spielmaterial.
Die der Größe der Kinder angepasste, kindgerechte Einrichtung ermöglicht das selbstständige Handeln. Dies geschieht u.a. durch vielfältige und interessante Materialien.
Der Tagesrhythmus wird durch einen Wechsel von freiem Tätigsein und von angeleiteten Angeboten durch die Erzieher/innen gestaltet. Zu jeder Zeit im Tagesablauf werden die Sinne, die Gefühle und der Verstand des Kindes angesprochen. Somit wird das Kind in seiner Ganzheit gefördert.
Die Montessori-Pädagogik bietet dem Kind Hilfe zur Selbsthilfe durch die vorbereitete Umgebung und z.B. den Übungen des täglichen Lebens.
Die Kinder erfahren im Haus sowohl Freiheit als auch Grenzen, die ihnen als Orientierungshilfe dienen, sich im Tagesablauf zu Recht zu finden.