Unsere pädagogische Arbeit

Die Montessori-Pädagogik, eine am Kind orientierte „Erziehungsmethode“ wurde von der italienischen Ärztin, Pädagogin und Psychologin Maria Montessori entwickelt. Sie berücksichtigt modernste Erkenntnisse über kindliche Entwicklung, stellt dabei das Kind in den Mittelpunkt und gibt eine klare, erzieherische Richtung, die Kinder heute mehr denn je brauchen.


„HILF MIR ES SELBST ZU TUN“ ist der Leitspruch von Maria Montessori und wir im PänzHuus begleiten jedes einzelne Kind auf seinem individuellen Weg.
Durch Schaffung vielfältiger Sinnes- und Bewegungssituationen befriedigen wir den kindlichen Drang nach Unabhängigkeit, so können sich die Kinder selber Fertigkeiten erarbeiten und damit ihren eigenen Bedürfnissen gerecht werden.
Durch Bereitstellung von Übungsmaterialien aus dem täglichen Leben geben wir den Kindern Möglichkeiten zur Nachahmung um ihrem Wunsch nach Selbstständigkeit gerecht zu werden. Dabei können sie sich die Zeit lassen, die sie brauchen, um sich mit einer Sache intensiv auseinanderzusetzen, sie steuern ihre Aktivitäten selbst durch freie Wahl der Tätigkeit, des Tempos und der Anzahl der Wiederholungen.
Selbstbestimmt begeben sie sich durch experimentelles Tun auf den Weg, ihre Neugier zu befriedigen. Durch die vorbereitete Umgebung im PänzHuus ermöglichen wir es den Kindern, Fragen zu stellen, auszuprobieren und zu erforschen. Dies bietet den Kindern die Struktur und die Ordnung, die sie brauchen um sich im Alltag orientieren zu können. Zur vorbereiteten Umgebung gehört beispielsweise das Material für die Übungen des praktischen Lebens, das mathematische und das Sprachmaterial, sowie das Sinnesmaterial. Aber auch für die kreative und soziale Entwicklung finden die Kinder Materialien in der Bau-, Wohn- und Verkleidungsecke sowie im Werkhaus.
Wir Erzieher fungieren dabei als Beobachter und Begleiter der Kinder auf dem Weg ihrer Entwicklung zu individuellen Persönlichkeiten. Wir reichen die helfende Hand, wenn sie gewünscht wird, setzen Impulse um die Kinder in Ihrer Entwicklung weiter zu bringen und bereiten das PänzHuus gemäß den Bedürfnissen der Kinder vor.
Ganzheitliche Projekte, genügend Zeit im Freispiel, viele Möglichkeiten zur Bewegung und Orientierung durch einen strukturierten Tagesablauf sind Selbstverständlichkeiten im PänzHuus.
Wir Erzieher sind Vorbilder für die Kinder, indem wir Ihnen offen, ehrlich, zuverlässig und verantwortungsvoll gegenüber treten. Wir lassen sie Entscheidungen selber treffen und geben ihnen so die Möglichkeit, zu starken Menschen heranzuwachsen.
Durch die einmal wöchentlich stattfindende Kinderbesprechung lernen die Kinder Eigenverantwortung, demokratisches Verhalten, Toleranz anderen gegenüber. Sie lernen aber auch, Kritik in angemessener Form anzubringen und zu akzeptieren. Die Kinder werden somit konfliktfähiger. Sie lernen, sich gegenseitig zuzuhören und miteinander zu diskutieren. Dabei suchen Kinder und Erzieher gemeinsam nach Lösungen und probieren diese im Alltag aus.